News Ticker

+++ Februar 2014: Aktuelle Messungen ergeben weiterhin leicht rückläufigen Verkehr in Bermatingen +++ Durchschnittlicher täglicher Verkehr derzeit bei 10.500 Fahrzeugen pro Tag +++ Nur ungefähr die Hälfte des von Modus Consult prognostizierten und auf 2014 interpolierten Verkehrs +++ Ortsumfahrung wegen seit 2005 rückläufigem offiziell gemessenem Verkehrsaufkommen von Jahr zu Jahr immer unsinniger +++ Finanzierung offener denn je +++ Frühestens 2015 neue Planauslegung +++

Wer ist online ?

Wir haben 2 Gäste online

Archiv

JW Media Player

You must have Flash Player installed in order to see this player.

Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
PDF Drucken E-Mail

Satzung der Vereinigten Verkehrsinitiativen Bodensee (VVB):

 

 

Gründungsversammlung am 28. Nov. 2007 in Bermatingen, akt. Stand: 09.04.2009

 

1. Ziel :

Ein nachhaltiges Verkehrskonzept im nördlichen Bodenseeraum statt Fortschreibung  von  überzogenem  Straßenbau.

 

 

2. Begründung :

Der bisherige Straßenbau hat die Verkehrsprobleme im Bodenseeraum nicht gelöst. Die aktuellen Planungen verlagern nur den Verkehr und schaffen neue Betroffenheiten. Zudem wird durch neue Straßen neuer Verkehr erzeugt. Die vorliegenden Straßenplanungen gefährden unsere Bodenseelandschaft als die Grundlage für Landwirtschaft, Tourismus und Naherholung. Die hiesige Industrie hat bereits einen guten Zugang an das überregionale Fernstraßennetz.

 

3. Arbeitsweise der VVB :

Die Vereinigten Verkehrsinitiativen werden sich gegenseitig informieren und für die Bodenseeregion abgestimmt argumentieren und handeln.

Sie unterstützen Betroffene, die gegen Straßenbauvorhaben Einwendungen und Klagen erheben wollen.

 

4. Forderungen an die verschiedenen Regierungsebenen und öffentlichen Verwaltungen :

 

  • Zügiger Ausbau und Ergänzung des ÖPNV- und Radverkehrs-Netzes vor weiterem Straßenbau
  • Zunehmende Verlagerung von Fracht auf das auszubauende Schienennetz
  • Straßenausbau vor –Neubau
  • Stop der weiteren Zerstückelung und Versiegelung von Freiflächen beim Straßenbau
  • Verwendung vorhandener Straßenbaumittel für Reparaturen und Rückbauten, nur in Ausnahmefällen für Anpassungen im bestehenden Netz
  • Straßen-Neubauplanungen nur auf der Basis von aktuellen Entwicklungen und den Erkenntnissen zur individuellen Mobilität
  • Ein mehrjähriges Aussetzen von Straßen-Neubauten, weil sich die  Planungsgrundlagen stark verändert haben
  • Maut für den Fracht-Transit auf allen Straßen
  • Keine Hinterlandtrasse aus verketteten Ortsumfahrungen im westl. Kreisgebiet

    ( = B31FN-West – bahnparallele Ortsdurchfahrt Kluftern – Markdorf – Bermatingen – Salem – L200 – B31neu )

 

5.   In den VVB arbeiten mit Stand 29.02.08 folgende Initiativen und Organisationen zusammen :

 

  • Heimat und Umwelt Überlingen e.V.
  • Bürgerinitiative Bermatingen / Ahausen für ein umweltverträgliches Verkehrskonzept e.V.
  • Aktionsgemeinschaft Südumfahrung Markdorf
  • Interessengemeinschaft Verkehrsneuplanung Ittendorf e.V.
  • Pro Kluftern e.V.
  • Bürgerliste Umwelt und Soziales, Meckenbeuren
  • Arbeitsgemeinschaft Naturschutz Bodenseekreis im LNV
  • BUND-Kreisverband mit allen seinen Ortsgruppen
  • Kreisverband Bündnis 90 / Die Grünen Bodenseekreis
  • VCD-Kreisverband Bodenseekreis

 

 

Bei der Abgabe von Stellungnahmen sind die Mitglieder der VVB eigenverantwortlich.